Wasserpumpe Kühlsystem Motor tauschen

Aus Prius Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Allgemein

Achtung: Diese Aufgabe ist nicht ganz trivial und setzt gewisse Kenntnisse und Erfahrungen voraus. Deshalb ist die Anleitung auch knapp gehalten. Wer schon etwas Schraubererfahrung hat, wird damit klar kommen. Wer diese Anleitung als nicht detailliert genug empfindet, sollte besser einen Fachmann ran lassen. Im Zweifelsfall sollte eine Werkstatt mit dieser Aufgabe beauftragt werden! Fehler können zu Überhitzung und Schäden am Motor führen. Alle Nachahmungsversuche geschehen auf eigene Gefahr!

Diese Anleitung zeigt die Vorgehensweise anhand eines Prius II VFL Bj. 2005.


Nach dem Wechsel der Kühlflüssigkeit sollte während der ersten 200 Kilometer die Motortemperatur und der Füllstand beobachtet werden!


[Bearbeiten] Vorbereitung

  • Kühlflüssigkeit kaufen (siehe Kühlmittel) und ca. 7-8 Liter fertiges Gemisch vorbereiten. Ob man unbedingt Toyota SLLC braucht, muss jeder selbst entscheiden. Die Füllmenge ist beim P2 zwar nur 5,5 Liter, aber man braucht mehr, da beim Entlüften ein Teil verloren geht.
  • Kühlwasserpumpe kaufen. 16100-29156 lautet die Bestellnummer des Toyota-Originalteils, der Preis hierfür liegt je nach Anbieter bei etwa 150 Euro. (Dritt-)Anbieter dafür gibt es viele im Internet-Teilehandel oder über ebay. Eine sicherlich ordentliche Qualität liefern Marken-Hersteller, wie SKF u.a. SKF Herstellernr. VKPQ 91806 kostet ca. 45-50 Euro. Es gibt auch andere Anbieter für unter 30 Euro.


Wasserpumpe von SKF
Wasserpumpe von SKF, Ansicht von unten


[Bearbeiten] Spezielle Werkzeuge

Neben normalem Werkstattwerkzeug braucht man:

  • 1 Einfülltrichter (Stutzendurchmesser unten ca. 10 mm)
  • 2 Schläuche, mind. ca. 60 cm lang, mit ca. 5 mm (zum Entlüften) bzw. 7-8 mm Innendurchmesser (zum Ablassen)
  • Auffangwanne

[Bearbeiten] Zerlegung

  • Kunststoffabdeckung überm Kühler abmontieren.
  • Kühlwasser über Ablassschraube und Schlauch (innen 7-8 mm) ablassen.

Ablassschraube


  • Ansaugschlauch am Luftfilterkasten abmontieren (um Platz zu schaffen, evtl. den Ansaugstutzen daneben abnehmen).
  • Stecker abziehen und Halter über der WaPu abmontieren.
  • Mutter an kleiner Riemenscheiben zuerst lösen, so lange noch Spannung auf dem Riemen ist,
  • dann Schraube zur Riemenspannung lösen.
  • Kleine Riemenscheibe abmontieren; auf richtige Reihenfolge der Teile für Einbau achten!
  • Keilriemen abnehmen (gute Gelegenheit, diesen zu prüfen und evtl. zu erneuern)

Ausbau Wasserpumpe


  • Große Riemenscheibe blockieren (große Zange oder etwas Geeignetes durch die Löcher in der Scheibe stecken) und die 3 Schrauben raus drehen, Riemenscheibe abnehmen.
  • ACHTUNG! Spätestens jetzt die Auffangwanne drunter stellen. 2 Muttern und 3 Schrauben abschrauben, Wasserpumpe abnehmen.

Ausbau Wasserpumpe


[Bearbeiten] Zusammensetzen

Ganz generell: Das Zusammensetzen geschieht in umgekehrter Reihenfolge des Zerlegens.

  • Riemenscheibe reinigen.

Riemenscheibe


  • Alte Dichtung entfernen.

Alte Dichtung


  • Auflagefläche reinigen.
  • Neue Dichtung auflegen, neue Pumpe aufstecken und wieder festschrauben (11 Nm).

Wasserpumpe Einbau


  • Kleine Riemenscheibe wieder montieren, nur locker die Mutter anziehen (Einheit muss sich noch in der Führung bewegen können).
  • Keilriemen auflegen.
  • Schraube zur Einstellung der Keilriemenspannung anziehen; Keilriemen sollte straff sein, sich aber noch ca. 1 cm durchdrücken lassen (neuer Keilriemen etwas weniger).
  • Sicherungsmutter der kleinen Keilriemenscheibe anziehen (40 Nm).

Wasserpumpe Einbau


  • Halter mit Stecker, Ansaugschlauch und Stutzen etc. wieder montieren.


Anzugsdrehmomente (laut Toyota Reparaturanleitungen):

  • Schrauben und Muttern zur Befestigung der Wasserpumpe: 11 Nm
  • Sicherungsmutter der kleinen Keilriemenscheibe: 40 Nm


[Bearbeiten] Kühlsystem befüllen und entlüften

Das Befüllen und Entlüften ist eigentlich das Aufwändigste an diesem Thema. Man braucht Geduld, wenn man kein Befüllsystem mit Vakuum hat, wie es professionelle Werkstätten haben. Aber es geht auch ohne, dauert halt etwas länger.


  • 5 mm Schlauch (innen) auf Entlüftungsstutzen aufstecken, Schlauch nach unten führen, Auffangwanne drunter stellen.

Entlüftungsstutzen

Alternativ kann man den Schlauch auch in den Ausgleichsbehälter führen. Nachdem man aber beim Ablassen nicht sämtliche alte Kühlflüssigkeit raus bekommt, ist es besser, beim Entlüften austretende Kühlflüssigkeit abzulassen und lieber neue nachzufüllen.

  • Entlüftungsstopfen mit 6mm-Sechskant- Schlüssel (Inbus) lösen und ca. 3-4 Umdrehungen öffnen.

Entlüftungsstopfen

  • Trichter in Einfüllstutzen einstecken und Kühler auffüllen. Man braucht Geduld, bis es rein läuft. Evtl. ab und zu den dicken Kühlerschlauch vor der Wasserpumpe zusammendrücken.
  • Sobald am Entlüftungsschlauch Kühlflüssigkeit raus läuft, den Entlüftungsstopfen zudrehen.
  • Kühlereinfüllstutzen bis oben füllen, Ausgleichsbehälter bis zur Max-Markierung befüllen.

Ausgleichsbehälter

  • Motor im Inspektionsmodus starten und Motor laufen lassen bis Thermostat öffnet (bei ca. 84 Grad Celsius), d.h. Kühlerkreislauf wird geöffnet.
  • Bei laufendem Motor Kühlmittelstand im Einfüllstutzen beobachten und bei Bedarf nachfüllen. Im Wechsel Entlüfterstopfen 3-4 Umdrehungen öffnen (Ablaufschlauch beobachten, ob noch Luftblasen kommen) und über Einfüllstutzen Kühlmittel nachfüllen.
  • Wenn keine oder nur noch wenig Luftblasen kommen, Einfüllstutzen bis oben füllen, Deckel aufschrauben; Ausgleichsbehälterfüllstand prüfen, bei Bedarf bis zur Max-Markierung auffüllen.
  • Probefahrt machen, alles auf Dichtigkeit überprüfen, evtl. noch mal Entlüften und Nachfüllen.
  • Die nächsten ca. 200 Kilometer Füllstand beobachten, bei Bedarf Entlüften und Nachfüllen.
  • Kühlerabdeckung montieren.

[Bearbeiten] Sonstiges

Bei dieser Gelegenheit kann man auch andere Baustellen bekämpfen, z. B. den Rost unter der Kühlerabdeckung.

Rost unter der Kühlerabdeckung


Diese Anleitung basiert auf den Reparaturanleitungen von Toyota und diesem Video:

(*) https://www.youtube.com/watch?v=IphV2r3hkKc 

Unbedingt vorher anschauen, dann ist Vieles ganz einfach.


Für den Wechsel der Kühlflüssigkeit beim Prius III siehe auch: (*) http://www.priuswiki.de/index.php?title=K%C3%BChlmittel