Scheinwerfereinstellung

Aus Prius Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Scheinwerferhöhenverstellung am Scheinwerfergehäuse sollte man nicht ohne Grund verstellen. Ein Verstellen könnte jedoch nur nach einem Lampenwechsel erforderlich sein. Eigentlich stellt man die Scheinwerfer-Höhe je nach Beladungszustand mit dem Schalter für die Leuchtweitenregulierung am Armaturenbrett ein.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Einstellung der Scheinwerferposition

Schrauben für die Scheinwerfereinstellung Prius 2

[Bearbeiten] Prius I

Um Zugang zu den Einstellschrauben zu bekommen, sollten einige Teile ausgebaut werden. Am Scheinwerfergehäuse gibt es zwei Sechskantschrauben (8mm) die man mit einer kleinen Ratsche verstellen kann:

  • Eine Kunststoffschraube unten für vertikale Verstellung
    • nach rechts (im Uhrzeigersinn): der Lichtkegel leuchtet tiefer
    • nach links (gegen Uhrzeigersinn): der Lichtkegel leuchtet höher
  • Eine Metallschraube oben für horizontale Verstellung
    • nach rechts (im Uhrzeigersinn): der Lichtkegel leuchtet weiter nach rechts
    • nach links (gegen Uhrzeigersinn): der Lichtkegel leuchtet weiter nach links


[Bearbeiten] Prius II

Am Scheinwerfergehäuse gibt es zwei Kunststoffschrauben, die man mit einem Schraubendreher verdrehen kann:

  • A für vertikale Verstellung
    • nach rechts (im Uhrzeigersinn): der Lichtkegel leuchtet tiefer
    • nach links (gegen Uhrzeigersinn): der Lichtkegel leuchtet höher
  • B für horizontale Verstellung

Die Position der Scheinwerferkegels ist in der STVZO festgelegt. Üblicherweise wird die Einstellung auch beim TÜV geprüft und ggf. nachjustiert.


[Bearbeiten] Prius III

Einige Scheinwerfer sind bei Toyota werksseitig zu tief eingestellt. Dies kann mittels eines Lichttests festgestellt werden. Sofern die Scheinwerfer zu tief eingestellt sind, wird der Prüfer idR diese sofort selbst justieren.


Wenn man das Gefühl hat, dass die Scheinwerfer (insb. Abblendlicht) zu tief eingestellt sind (also nicht weit genug leuchten), kann man die Höhe des Lichtkegels manuell justieren. Anschließend sollte man die Höhe des Lichtkegels mittels eines Lichttests beim TÜV, Dekra usw. überprüfen lassen. Weiterhin kann ein wiederholtes Aufblenden des Gegenverkehrs (sofern man mit Abblendlicht unterwegs ist) ein Indiz dafür sein, dass man den Gegenverkehr blendet: In diesem Fall sollte die Höhe des Lichtkegels unverzüglich gesenkt werden.

Das ist der linke Halogenscheinwerfer des Prius III Faceliftmodells.

Prius III FL Halogen.png


Das ist der linke LED-Scheinwerfer des Prius III Vorfaceliftmodells.

Linke Scheinwerfer, Aussen.png


Im Folgenden wird auf die Einstellung des LED-Scheinwerfers beim Prius III Vorfaceliftmodell eingegangen.

Die Motorhaube öffnen und sichern.

Welches Werkzeug wird benötigt?

  • Eine Umschaltknarre mit einer 8er Nuss oder 8er Ringschlüssel, ein Folienstift.

Werkzeug.png

Wenn man die Rückseite des Scheinwerfers betrachtet, erkennt man eine weisse 8er Sechskantschraube aus Kunststoff. Die gegenwärtige Einstellung wird markiert, man macht einen Strich mit dem Folienstift, der Strich zeigt nach oben. Die Markierung ist nötig, damit man weiß, wie stark man die Schraube verstellt hat (und zur Not alles wieder rückgängig machen kann).

  • Linke Scheinwerfer

Linke Scheinwerfer.png

Linke Scheinwerfer,2.png


  • Rechte Scheinwerfer

Rechte Scheinwerfer.png

Rechte Scheinwerfer,2.png


  • Verstellung des linken Scheinwerfers, rechts- absolut analog.

Linke Scheinwerfer, Einstellung.png

Ist man mit der Einstellung der Scheinwerfer fertig, wird die Motorhaube wieder geschlossen.


ACHTUNG: Nur als grober Erfahrungswert: Habe meine Scheinwerfer etwas höher eingestellt, die Markierung zeigt wieder nach oben (die Schraube wurde also einmal um 360 Grad gedreht). Hieraus kann aber keine allgemeingültige Empfehlung abgeleitet werden, da die werksseitige Einstellung der Scheinwerfer vom Fahrzeug zu Fahrzeug variieren kann.

Zur Einstellung: Am Besten vor eine Wand (ca. ein Meter Abstand) fahren und mit einem Stift auf der Wand die Höhe des Lichtkegels (Abblendlicht) markieren.Die Scheinwerfer verstellen, sodass der Lichtkegel etwas angehoben wird (dabei nach gesundem Menschenverstand vorgehen). Der Vorteil dieser Methode ist, dass man sofort erkennt, ob man den Lichtkegel hebt oder senkt. Die absolute Sicherheit der Korrektheit der Einstellung erreicht man nur mittels eines Lichttests bei den üblichen Prüforganisationen.

--Rema 16:39, 27. Mär. 2015 (CET)

[Bearbeiten] Prius IV

Der Toyota Prius IV hat serienmäßig die sogenannte Bi-LED Scheinwerfer. Das bedeutet, dass sowohl beim Abblend- als auch beim Fernlicht Leuchtdioden als Lichtquelle dienen. Diese Scheinwerfer sind mit einer automatischen Höhenregulierung ausgestattet. Eine Scheinwerferreinigungsanlage ist im Gegensatz zum Prius III Executive (mit LED Abblendlicht) nicht mehr vorhanden.

20160220 140541.jpg
20160220 142056.jpg

Der Scheinwerfer des Prius IV verfügt über zwei manuelle Einstellschrauben aus Kunststoff, mittels derer der Lichtkegel sowohl vertikal als auch horizontal verstellt werden kann (Vgl. Einstellung beim Prius III im vorigen Abschnitt). Achtung: Möchte man die Hohe des Lichtkegels anheben, bitte darauf achten, dass man die richtige Einstellschraube verstellt!

20160223 135222.jpg
Die von der Fahrzeugmitte aus betrachtet äußere Schrauben sind für die horizontale Verstellung des Scheinwerfers zuständig.