Abgas

Aus Prius Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Abgase werden die bei einem Verbrennungs- oder Produktionsprozess anfallenden, nicht mehr nutzbaren gasförmigen Abfallprodukte bezeichnet.

Die Abgase von Kraftfahrzeugmotoren enthalten neben Kohlendioxid, Stickstoff, Sauerstoff und Wasserdampf auch giftige Gase wie Kohlenmonoxid, Stickoxide, Schwefeldioxid, Aldehyde, Kohlenwasserstoffe sowie kleine Partikel (insbesondere Ruß bei Dieselmotoren, aber auch Sulfatpartikel). Problematisch ist einerseits das (ungiftige) Kohlendioxid wegen des dadurch verursachten Treibhauseffekts, welcher das Erdklima beeinflusst, während andererseits die genannten giftigen Stoffe die menschliche Gesundheit schädigen, wie auch Tiere und Pflanzen sowie Bauwerke. Beispielsweise tragen Stickoxide und Kohlenwasserstoffe zur Ozon-Bildung und damit zum Smog bei, und die Belastung mit Dieselruß steht im Verdacht, die Lungen zu schädigen und sogar Krebs auszulösen.

Kohlendioxid-Emissionen von Fahrzeugen können nur durch eine Verbrauchsreduktion vermindert werden, also durch eine erhöhte Effizienz des Antriebs und/oder einen verringerten Bedarf des Fahrzeugs an Antriebsleistung. Die giftigen Abgasbestandteile dagegen können durch ein Katalysatorsystem zu einem guten Teil eliminiert werden, allerdings erst wenn der Katalysator hinreichend aufgewärmt ist. Benzinmotoren können mit relativ effizienten Dreiwege-Katalysatoren ausgestattet werden, während Katalysatoren für Dieselmotoren aufgrund der andereren Abgaszusammensetzung (insbesondere des Sauerstoffüberschusses) weniger effizient arbeiten. Rußfilter können den Partikelausstoß stark vermindern, aber insbesondere Nachrüst-Filter erfüllen diese Funktion meist nur in stark reduziertem Umfang. Schadstoffe fast aller Art können auch durch Verbesserungen am Motor reduziert werden, aber bislang nicht so stark wie mit guten Katalysatoren und Filtern.

Beim Prius erfolgt eine deutliche Reduktion giftiger Abgasbestandteile zunächst als Nebeneffekt der Verbrauchsoptimierung - insbesondere durch Optimierung des Teillastbetriebs, welcher sonst nicht nur energetisch sehr ungünstig ist, sondern auch das Abgasverhalten verschlechtert. (Beispielsweise werden im Leerlauf sonst oft große Mengen unverbrannter Kohlenwasserstoffe emittiert.) Außerdem wird die Warmlaufphase beim Prius so gestaltet, dass der Katalysator möglichst schnell warm wird (obwohl dies tendenziell den Verbrauch erhöht). Die Summe dieser Maßnahmen bewirkt, dass die Reduktion der Abgasbelastung noch deutlich stärker ist, als man es vom niedrigen Benzinverbrauch allein erwarten würde. Während es ähnlich sparsame Dieselfahrzeuge gibt, können diese mit dem Prius kaum konkurrieren, was die Abgase betrifft, insbesondere die Stickoxide. Betreffend das Treibhausgas Kohlendioxid ist ferner zu berücksichtigen, dass Dieseltreibstoff pro Liter rund 15 % mehr Kohlenstoff (und auch Energie) enthält und entsprechend höhere Kohlendioxidemissionen verursacht.

[Bearbeiten] Prius-Daten

ModellCO2HCNOxCOVerbrauch Norm
Prius I120 g/km50 mg/km50 mg/km630 mg/km5,1 L/100 km
Prius II104 g/km20 mg/km10 mg/km180 mg/km4,3 L/100 km
Prius III89-92 g/km58 mg/km6 mg/km258 mg/km3,9-4,0 L/100 km Euro 5

HC = Masse der Kohlenwasserstoffe (hydrocarbons)

NOx = Masse der Stickstoffoxide

CO = Masse des Kohlenmonoxids

Quelle: carfueldata.direct.gov.uk