Batteriereparatur

Aus Prius Wiki

Version vom 27. September 2018, 15:19 Uhr von KSR1 (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

[Bearbeiten] Liste aller Möglichkeiten zur Batterieraparatur (HV- bzw. Hybrid-Batterie)

Ich habe das Ergebnis meiner Recherchen mal zusammen geschrieben, um es zukünftigen Suchenden einfacher zu machen, wenn ihre HV-Batterie repariert werden muss - und der eigene Händler das nicht machen will.

Ich hoffe, dass keiner der hier Gelisteten Ärger mit Toyota bekommt. Falls doch, bitte Einträge rausnehmen!

1.) Selber machen. Auf Youtube findet sich sehr viel. Aber Achtung: 200 V und 1 kWh mit entsprechend niedrigem Innenwiderstand können töten. Es hat einen guten Grund, warum selbst "normale" Elektriker (also solche ohne HV-Zulassung) nicht rangelassen werden. Davon abgesehen ist es aber wohl recht unkompliziert. Module für P1, P2 und neuer finden sich einfach auf Ebay 'prius zelle'.

Der Austausch eines einzelnen defekten Moduls ist möglich. Als Ersatz sollte ein möglichst gleichartig gealtertes Modul (Laufleistung, kalendarisches Alter) verwendet werden. Mit dem Modultausch besteht eine gute Chance, wieder für ein paar Jahre den Akku nutzen zu können.

Für längere geplante Nutzungszeiträume empfiehlt sich der Austausch aller Module und Ersatz durch möglichst "junge" oder ganz neue Module. Die NiMh-Module sind alle die gleichen in allen Toyota- und Lexus-HSD-Modellen (außer Prius+ und Plug-in/PHEV) und können in alle Akus eingebaut werden. Beispiel: Umbau P2-Akku mit P4-Modulen http://www.priuswiki.de/index.php?title=Hybridbatterie:_Austausch_der_Module_(P4-Module_im_P2)

2.) priusfreunde.de-Mitglied Hybridrep bietet Reparaturen vor Ort an. Auf priusfreunde.de eine PM schreiben.

Hybridrep verwendet nur neuwertige oder sehr junge Module, z.B. vom C-HR, und gibt 1 Jahr Gewährleistung auf den Akku.

3.) NEU: Der US-Teilehändler Hybrid Automotivehat überholte Module im Angebot. Die passende Auswahl erfolgt über die Laufleistung des Fahrzeugs.

4.) Einzelne Priusfreunde haben auch noch Module auf Lager liegen und verkaufen auch mal eins. Am besten im Forum unter Nachfrage posten.



Bayern und Großraum München (eigene Recherche):

1.) Autohaus Baum bietet für 1200-2000 Euro, je nach Aufwand, den Austausch an gegen eine generalüberholte, die eine externe Firma liefert: Autohaus Baum GmbH, Busendorf 41, 96179 Rattelsdorf www.auto-baum.de. Dort habe ich dann auch gekauft, und meine Werkstatt (s.u.) hat es eingebaut, ich musste also nicht quer durch Bayern fahren. Details siehe Priusfreunde.

2.) Update: Auto-Gott (die heißen wirklich so) macht es nicht.

3.) Schnurrer macht es (Update: bestätigt-allerdings ist der Mechatroniker gerade krank, Stand Januar '18): Toyota Autohaus Schnurrer, Ganghoferstr. 27, 82216 Maisach / Gernlinden www.toyota-schnurrer.de

4.) Autohaus Feldmoching, Feldmochinger Str. 378, 80995 München, www.toyota-feldmoching-muenchen.de (meine Werkstatt) hat mir schlussendlich eine generalüberholte eingebaut, die Baum geliefert hat, s.o.! Noch (Stand März '18) hat meine Werkstatt nicht entschieden, ob sie das in Zukunft auch anderen Kunden anbieten wollen, also einfach mal nachfragen.



Andere Regionen (Berichte anderer Foristen):

Berlin

1.) Autohaus Wenzlaff, Gewerbestr. 34, 15366 Hoppegarten http://autohaus-wenzlaff.de/

Meißen

2.) Autohaus Steffen Hanisch, Gewerbegebiet Zaschendorfer Straße, 01662 Meissen http://www.toyota-hanisch-meissen.de/



Hintergründe:

Ab und zu sagen Werkstätten, die Reparatur von Hybridbatterien sei "gesetzlich verboten". Bisher konnte ich dazu keine Quelle finden. Wenn einer eine hat, bitte hier eintragen. Das hier sind berufsgenossenschaftliche bzw. Unfallversicherungsregeln. Es gibt eine Zulassung für Arbeiten an Hochvoltsystemen, und es gibt eine Erweiterung, die Arbeiten an Teilen auch unter Spannung erlaubt (Stufe 3, siehe unten).

Interessanter Querverweis zu Mitsubishi.

Die einzige einschlägige Richtlinie scheint die berufsgenossenschaftliche BGV-A3 zu sein, die heute DGUV heißt. Die erlaubt unter Paragraph 8 aber auch Arbeiten an unter Spannung stehenden Teilen, wenn zusätzliche Maßnahmen getroffen sind.

Noch einschlägiger: BGI/GUV-I 8686. Kapitel 1.4 beschreibt eine Stufe 3 der Qualifizierung, die Arbeiten an Teilen unter Spannung erlaubt, Anhang 9 beschreibt, wie hoch der Umfang der Schulung ist. Ein HV-zugelassener Mechatroniker braucht 12-16 Unterrichtseinheiten "praktische Übungen" und ist dann zugelassen für Arbeiten an Serienfahrzeugen.

Pressemeldung (ohne Anmeldung nicht richtig lesbar): TAK


hman