Getriebeölwechsel

Aus Prius Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Getriebeölwechsel

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Allgemein

Wichtig: Wenn man sich unsicher ist, ob man die beschriebenen Schritte ordentlich, sauber und sicher ausführen kann, dann sollte lieber eine Werkstatt mit dieser Arbeit beauftragt werden! Weiterhin ist wichtig, dass das alte Öl fachgerecht entsorgt wird, da es sich hierbei um eine umweltbelastende Flüssigkeit handelt!


Diese Seite soll einen Überblick zum Thema des Wechsels des Getriebeöls liefern. Im Forum existieren zwei Threads, welche weitere Details enthalten und ebenfalls lesenswert sind: Prius II, Prius III.


Werksseitig wird das Getriebe der HSD-Fahrzeuge mit dem Getriebeöl Toyota ATF (Automatic Transmission Fluid) WS befüllt.


Toyota ATF WS


Dieses Öl kann hier erworben werden. Wichtig: In Deutschland ist das Wechseln des Getriebeöls nicht vorgeschrieben, hierzulande gibt es demnach kein vorgegebenes Wartungsintervall. Demgegenüber gibt es Länder, in denen Toyota das Wechseln des Getriebeöls vorschreibt. Hieraus kann abgeleitet werden, dass das Wechseln des Getriebeöls sinnvoll erscheint. An dieser Stelle stellt sich die Frage, bei welcher Laufleistung diese Arbeit getan werden soll. Als Empfehlung könnte man etwa 90.000 bis 105.000 Kilometer nennen, wobei es jedem selbst überlassen ist, ob und wann die betreffende Person das Öl im Getriebe wechselt (bzw. wechseln lässt).

Nachfolgend gezeigten Bilder visualisieren den Vergleich zwischen dem Neuen (hell, rot) und dem alten Öl, wobei Letzteres bei etwa 148.000 Kilometer ersetzt wurde.


Toyota ATF WS Alt VS Neu


Toyota ATF WS Alt VS Neu


Sowohl beim Prius II als auch beim Prius III werden die gleiche Dichtringe aus Aluminium verwendet, welche das Austreten des Öls aus dem Getriebe verhindern. Pro Getriebeölwechsel sollen zwei Dichtringe beschafft werden, jeweils ein Ring für die Ölablass- und die Öleinfüllschraube. Diese Ringe können beim Toyota Händler bestellt werden, die Bestellnummer lautet 90430-18008. Der Preis pro Ring beträgt je nach Händler um die zwei Euro.


Toyota Dichtringe HSD-Getriebe


Zum Einfüllen des Öls kann entweder eine (Hand-)Pumpe oder aber ein geeigneter Schlauch mit einem Trichter verwendet werden. Das Aussendurchmesser des Schlauchs sollte etwa 14-15 Millimeter betragen (damit der Schlauch in die Öleinfüllöffnung eingeschoben werden kann), die Länge von etwa einem Meter ist absolut ausreichend.


Trichter mit Schlauch


Aussendurchmesser Schlauch


So sieht es dann im Motorraum aus, wobei das andere Ende des Schlauchs in die Öleinfüllöffnung eingeschoben wird.


Trichter im Motorraum


Zum Lösen/ Anziehen der beiden Schrauben (Ölablass- und Öleinfüllschraube) wird beim Prius III der 10er Inbus verwendet. Beim Prius II ist es hingegen etwas komplexer: Zum Lösen/ Anziehen der Ölablassschraube braucht man ebenfalls 10er Inbus, wogegen die Öleinfüllschraube mit einem 24er Ring-/Maulschlüssel oder einer 24er Nuss gelöst/ angezogen wird. Weiterhin ist es wichtig, dass man zwei, drei Verlängerungen für die Umschaltknarre griffbereit hält: Der Zugang zu den Schrauben ist nicht sehr einfach. Das Drehmoment beim Anziehen der Schrauben beträgt 39 Nm.


10er Inbus


10er Inbus


10er Inbus


Tipp: Zuerst immer die Öleinfüllschraube lösen, erst danach die Ölablassschraube. Hintergrund: Wenn man das Öl bereits abgelassen hat und dann feststellt, dass man die Öleinfüllschraube nicht gelöst bekommt - dann hat man unter Umständen ein Problem!

[Bearbeiten] Prius I

Öl-Typ: ATF Typ T-IV

Ölmenge: 4,6 Liter

Anzugsmoment 49Nm


[Bearbeiten] Prius II

Ab P2 aufwärts stehen u.a. folgende Getriebeöle zur Verfügung (Stand April 2018):

Norm: ATF- (T/Toyota) WS (world standard)

- Toyota "Original", Made in Japan by Mitasu, jetzt 100°C (cSt)/40°C (cSt): 6,23/29,78, früher ca. 3,5/Anfang 20, vollsynthetisch

- Toyota "Original", Made in Japan, unbekannter Herkunft, 5,5/23, teilsynthetisch

- Toyota "Original", Made in U.S.A. by ExxonMobil, 7,2/??

- Toyota "Original", Made in Canada by Esso/Imperial Oil, 5,45/24

- Ravenol, ca. 6/30, "synthetic" bzw. auf Basis von PAO und HC-Ölen

- Mannol, 7,05/34,5, "synthetic"

- Rowe ATF 9006

Eine bereits erwähnte Besonderheit des Prius II:
  • Lösen/ Anziehen der Ölablassschraube mit dem 10er Inbus
  • Lösen/ Anziehen der Öleinfüllschraube mit 24er Nuss bzw. 24er Ring-/ Maulschlüssel.

Im gefährlich nahen Bereich der Ölablassschraube befindet sich die Ablassschraube des Kühlmittels vom Inverter. ACHTUNG: Diese Schraube bitte nicht anfassen, es sei denn, man möchte das Kühlmittel des Inverters ersetzen!

Ablassschrauben Getriebe (Öl) und Inverter (Kühlmittel) PII


Der Wechsel des Getriebeöls gestaltet sich beim Prius II relativ einfach, da beiden Schrauben leicht zugänglich sind und keine Verkleidungen demontiert werden müssen.

Übersicht der Materialien und der Werkzeuge.

IMG 20170309 105153 fr.jpg
Toyota ATF WS
Toyota ATF WS
Steckschlüsselsatz

Beschreibung:

  • 4 Liter Getriebeöl (ich verwendete Toyota ATF WS, aber selbstverständlich bleibt die Wahl jedem selbst überlassen)
  • Schlauch, Länge etwa 1 Meter
  • Kunststofftrichter
  • Zwei neue Dichtringe
  • Drehmomentschlüssel
  • Latexhandschuhe
  • Steckschlüsselsatz (wichtig sind 10er Inbus-Schlüssel und 24er Steckschlüssel)
  • Evtl. Kabelbinder (ich habe keine Kabelbinder benötigt)
Laufleistung des Fahrzeugs
Hier sieht man alle drei Schrauben: Ablass- und Einfüllschraube des Getriebeöls, sowie die Ablassschraube des Inverters (diese Schraube ist für den Ölwechsel irrelevant, es geht nur um die Gefahr des Verwechselns!)

Zunächst wird die Öleinfüllschraube mit dem 24er Steckschlüssel gelöst und entnommen (man wird diese Schraube später auf den Bildern sehen können), anschließend die Ölauffangwanne unter dem Wagen platziert, erst dann wird die Ölablassschraube mit dem 10er Inbus gelöst und ebenfalls entnommen. Dann lässt man das alte Öl ablaufen.

IMG 20170311 093605 fr.jpg
Hier sieht man die Öleinfüllschraube sowie die Farbe des alten Öls
Hier sieht man die Öleinfüll- sowie die (mangetische) Ölablassschraube, welche in meinem Fall mit einer Schicht feinen schwarzen Schlamms bedeckt war
Hier sieht man die Öleinfüll- sowie die (mangetische) Ölablassschraube, welche in meinem Fall mit einer Schicht feinen schwarzen Schlamms bedeckt war
Gereinigte Ölablassschraube

Wenn das alte Öl abgelassen wurde, wird ein neuer Dichtring auf die Ölablassschraube aufgeschoben und die Schraube wieder eingedreht. In die Öleinfüllöffnung wird das eine Ende des Schlauchs eingeschoben.

Kunststoffschlauch in der Öleinfüllöffnung
Kunststoffschlauch mit einem Kunststofftrichter

Anschließend werden etwa 3,4 - 3,6 Liter Getriebeöls eingefüllt, bis das Öl aus der Öleinfüllöffnung wieder austritt. Dann wird die Öleinfüllschraube ebenso mit einem neuen Dichtring versehen und die Einfüllöffnung eingedreht. Das Drehmoment beim Anziehen der beiden Schrauben beträgt 39 Nm. Fertig.

Anmerkung: im Werkstatthandbuch wird als Füllmenge 3,8l angegeben, verbunden mit dem Hinweis "sicherstellen, daß sich innerhalb 0-5mm der Füllschraubenöffnung Transaxle-Öl befindet".

IMG 20170311 100351 fr.jpg

[Bearbeiten] Prius III

Hier gibt es eine exzellente Videoanleitung auf Englisch, die Sprachkenntnisse sind zwar von Vorteil aber nicht unbedingt erforderlich, da man alles gezeigt bekommt.

Ergänzend zu diesem Video ein paar weiterer Tipps:

  • Zumindest beim Prius III ist es sehr empfehlenswert, diese Arbeit auf einer Hebebühne/ Grube zu erledigen: Im Gegensatz zum Prius II ist der Unterboden des Prius III nahezu vollständig verkleidet. Mancherorts gibt es sogenannte Mietwerkstätte, wo man eine Hebebühne stundenweise mieten kann. Weiterhin kann man dort in der Regel die alten Betriebsflüssigkeiten entgeltlich entsorgen lassen.
  • Beim Prius III werden in etwa 3,3-3,5 Liter Toyota ATF WS benötigt. Der Sollstand des Getriebeöls ist erreicht, wenn das Öl bis zur Unterkante der Öleinfüllöffnung reicht bzw. bis zu 10 Milimeter darunter.
  • Die Unterbodenverkleidung braucht nicht vollständig demontiert zu werden, da es im Bereich der vorderen Stoßstange eine werksseitige Knickstelle gibt. Die Unterbodenverkleidung ist mit Kunststoffclips an der Karroserie befestigt: Die Kunststoffclips werden vorsichtig mit einem Schraubenzieher gelöst und herausgenommen. Ist die Unterbodenverkleidung gelöst, hat man in etwa Folgendes vor Augen (siehe Bild).


Gelöste Unterbodenverkleidung


  • Noch einmal das Bild, welches die Ölablass- und die Öleinfüllschraube beim Prius III zeigt.


Getriebeeinheit Prius III


[Bearbeiten] Prius IV

Auch beim Prius IV wird das Getriebeöl Toyota ATF WS verwendet, die Menge (Richtwert) beträgt laut der Bedienungsanleitung etwa 3,6 Liter .

[Bearbeiten] Wissenswertes

Bob Wilson hat in den vergangenen Jahren bei unterschiedlichen Kilometerständen sein Getriebeöl analysieren lassen. Desweiteren sammelte er Analyseergebnisse von anderen Prius Fahrern.

Seine Empfehlung für den P2 und P3: Erster Getriebeölwechsel zusamen mit dem ersten Ölwechsel Danach alle 60.000 mi (96.000 km) Nach dem 4 Getriebeölwechsel kann das Wechselintervall auf 90.000 mi (144000 km) erweitert werden. Zu diesen Zeitpunkten verlor das Getriebeöl 15% seiner Viskosität. Getriebeöl: Toyota WS

P1: Wechselintervall alle 30.000 mi (48.000 km) Getriebeöl: Toyota IV oder WS

Analyseergebnisse Getriebeöl

Bob Wilson schreibt unter dem Namen bwilson4web

Quelle: Prius-Forum