Schmutzansammlung

Aus Prius Wiki

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
(Der Versionsvergleich bezieht 12 dazwischenliegende Versionen mit ein.)
Zeile 8: Zeile 8:
</gallery>
</gallery>
-
Vor allem Hinter den vorderen '''Kotflügeln'''. Und auch hinter der '''Abdeckung der Fahrgestellnummer''' tritt Schmutz wie Blätter, Tannenadeln, Insekten, Staub und vieles mehr ein. Solch ein kleiner Abfluss befindet sich auf beiden Seiten des Fahrzeuges im Wasserkasten. Den Fahrerseitigen Abfluss erreicht man jedoch nur, wenn man die schwarze Plastikabdeckung (die unter den Scheibenwischern ist) aus der Verankerung löst! Dazu sind nur die Verankerungen (Clipse) durch vorsichtiges ziehen zu lösen! <br>
+
Vor allem hinter den vorderen '''Kotflügeln''' und auch im [[Wasserkasten]] hinter der '''Abdeckung der Fahrgestellnummer''' tritt Schmutz wie Blätter, Tannenadeln, Insekten, Staub und vieles mehr ein. Solch ein kleiner Abfluss befindet sich auf beiden Seiten des Fahrzeuges im Wasserkasten. Den fahrerseitigen Abfluss erreicht man jedoch nur, wenn man die schwarze Plastikabdeckung (die unter den Scheibenwischern ist) aus der Verankerung löst! Dazu sind nur die Verankerungen (Clipse) durch vorsichtiges Ziehen zu lösen! <br>
-
Durch Regen und Waschhalle wird es dann in die Kotflügel weiter getragen wo es sich meist am tiefsten Punkt sammelt. Irgendwann verstopft dann der Auslauf und das Wasser läuft zwar ab, aber hinter den Kotflügeln sammelt sich der Schutz, welcher anfängt zu verrotten. Dieser Dreck bleibt ständig feucht und schubbert so langsam vor sich hin. Irgendwann erreicht er eine Qualität wie Schleifpapier. Später wundert man sich, wenn die Kotflügel an Stellen anfangen zu blühen (rosten) obwohl da nie ein Schaden eingetreten ist.
+
Durch Regen und Waschhalle wird es dann in die Kotflügel weiter getragen wo es sich meist am tiefsten Punkt sammelt. Irgendwann verstopft dann der Auslauf und das Wasser läuft zwar ab, aber hinter den Kotflügeln sammelt sich der Schutz, welcher anfängt zu verrotten. Dieser Dreck bleibt ständig feucht und schubbert so langsam vor sich hin. Irgendwann erreicht er eine Qualität wie Schleifpapier. Später wundert man sich, wenn die Kotflügel an Stellen anfangen zu blühen (rosten), obwohl da nie ein Schaden eingetreten ist.
-
Ich habe mir angewöhnt einmal im Herbst, wenn der große Insektenrun vorbei und die meisten Blätter gefallen sind, Wasser an den mit Pfeilen markierten Stellen hineinlaufen zu lassen. Bilder oben! Dazu kann man eine Gießkanne, Wasserschlauch oder Karcher verwenden. Mit Schlauch und Kärcher aufpassen, sonst seid Ihr eher nass als die Stellen, die ihr reinigen wollt. Bevor ihr aber Wasser einfüllt solltet ihr folgende Steckverbindungen von der Verkleidung des Kotflügels lösen: Seht hierzu die nächsten Bilder!<br>
+
Ich habe mir angewöhnt, einmal im Herbst wenn der große Insektenrun vorbei ist und die meisten Blätter gefallen sind, Wasser an den mit Pfeilen markierten Stellen hineinlaufen zu lassen. Siehe die Bilder oben! Dazu kann man eine Gießkanne, den Wasserschlauch oder einen Kärcher verwenden. Mit Schlauch und Kärcher aufpassen, sonst seid Ihr eher nass als die Stellen, die ihr reinigen wollt. Bevor ihr aber Wasser einfüllt solltet ihr folgende Steckverbindungen von der Verkleidung des Kotflügels lösen: Seht hierzu die nächsten Bilder!<br>
-
Am besten alle drei oberen, einen unteren Niet und die Schraube (SW 10) entfernen um die Verkleidung nicht ganz so zu verbiegen
+
Am besten alle drei oberen, einen unteren Niet und die Schraube (SW 10) entfernen, um die Verkleidung nicht ganz so zu verbiegen.
<gallery>
<gallery>
Zeile 21: Zeile 21:
</gallery>
</gallery>
-
Wenn Ihr jetzt von oben das Wasser einfüllt spült sich der Dreck unten raus. Je nach dem wo der Wagen gestanden hat, wieviel Blätter usw. sich angesammelt haben kann ein ganz schön dicker Klops rausfallen. Wenn dann klares Wasser kommt alles wieder schön verschließen und verklipsen. Fertig! Ich hoffe, dass nun alle Klarheiten beseitigt sind.
+
Wenn Ihr jetzt von oben das Wasser einfüllt spühlt sich der Dreck unten raus. Je nach dem, wo der Wagen gestanden hat, wieviel Blätter usw. sich angesammelt haben kann ein ganz schön dicker Klops rausfallen. Wenn dann klares Wasser kommt alles wieder schön verschließen und verklipsen. Fertig! Ich hoffe, dass nun alle Klarheiten beseitigt sind.
 +
</div>
 +
 
 +
Tausend Dank an Aubroehr für diesen Beitrag - um an die Wasserkanäle zu gelangen folgender Beitrag von KSB:
 +
 
 +
<div style="vertical-align:top; margin:0; margin-top:10; border:1px solid #0000ff; padding:0.5em; background-color:#efefef; text-align:left;">
 +
 
 +
<gallery>
 +
Bild:Wasserkanal Schmutz.jpg|Wasserablauf Ansammlung
 +
Bild:Wischer Mutternabdeckung.jpg|Abhebeln der Mutternabdeckung der Wischerarme
 +
Bild:Klappe Beifahrerseite.jpg|Wischerarme und Kunststoffwanne demontiert
 +
Bild:Wasserkanal Klappe.jpg|Wasserkanal Klappe
 +
</gallery>
 +
 
 +
 
 +
 
 +
1. Kunststoffabdeckung der Mutter der Wischerarme abhebeln
 +
 
 +
2. Muttern mit Ratsche und Nuß SW14 lösen - Wischerarme abnehmen - Position der Wischer merken !
 +
 
 +
3. Die Nieten links und rechts entfernen (z. B. mit einer abgewinkelten Spitzzange *)
 +
    Kommentar von fkr: Einfach das mittlere Teil runterdrücken, dann lässt sich die Niete ohne Werkzeug ganz einfach nach oben rausziehen.
 +
 
 +
4. Achtung: nachfolgend aufpassen, mit den Ecken der Motorhaube keine Kratzer am Kunststoff zu verursachen
 +
 
 +
5. Motorhaube auf
 +
 
 +
6. Kunststoffwanne (geteilt) vorsichtig herausfummeln
 +
 
 +
7. alle´n Dreck, der in nächster Zeit in die Öffnungen wandern könnte, entfernen
 +
 
 +
8. Wasserkanäle spülen (siehe Wiki)
 +
 
 +
9. alles wieder zusammenbauen
 +
 
 +
10. Scheibenwischer prüfen !
 +
 
 +
*) Nachtrag: Niet mit der Zange fassen und die durch die Abwinklung nach oben stehenden Griffe als Hebel nutzend nach unten drücken.  
</div>
</div>
[[Kategorie:Anleitungen]]
[[Kategorie:Anleitungen]]

Aktuelle Version vom 8. August 2017, 21:47 Uhr

Beim Prius 2 sammelt sich an einigen Stellen verstärkt Schmutz an. Dazu nachfolgende Anregung von Aubroehr.

Vor allem hinter den vorderen Kotflügeln und auch im Wasserkasten hinter der Abdeckung der Fahrgestellnummer tritt Schmutz wie Blätter, Tannenadeln, Insekten, Staub und vieles mehr ein. Solch ein kleiner Abfluss befindet sich auf beiden Seiten des Fahrzeuges im Wasserkasten. Den fahrerseitigen Abfluss erreicht man jedoch nur, wenn man die schwarze Plastikabdeckung (die unter den Scheibenwischern ist) aus der Verankerung löst! Dazu sind nur die Verankerungen (Clipse) durch vorsichtiges Ziehen zu lösen!
Durch Regen und Waschhalle wird es dann in die Kotflügel weiter getragen wo es sich meist am tiefsten Punkt sammelt. Irgendwann verstopft dann der Auslauf und das Wasser läuft zwar ab, aber hinter den Kotflügeln sammelt sich der Schutz, welcher anfängt zu verrotten. Dieser Dreck bleibt ständig feucht und schubbert so langsam vor sich hin. Irgendwann erreicht er eine Qualität wie Schleifpapier. Später wundert man sich, wenn die Kotflügel an Stellen anfangen zu blühen (rosten), obwohl da nie ein Schaden eingetreten ist.

Ich habe mir angewöhnt, einmal im Herbst wenn der große Insektenrun vorbei ist und die meisten Blätter gefallen sind, Wasser an den mit Pfeilen markierten Stellen hineinlaufen zu lassen. Siehe die Bilder oben! Dazu kann man eine Gießkanne, den Wasserschlauch oder einen Kärcher verwenden. Mit Schlauch und Kärcher aufpassen, sonst seid Ihr eher nass als die Stellen, die ihr reinigen wollt. Bevor ihr aber Wasser einfüllt solltet ihr folgende Steckverbindungen von der Verkleidung des Kotflügels lösen: Seht hierzu die nächsten Bilder!
Am besten alle drei oberen, einen unteren Niet und die Schraube (SW 10) entfernen, um die Verkleidung nicht ganz so zu verbiegen.

Wenn Ihr jetzt von oben das Wasser einfüllt spühlt sich der Dreck unten raus. Je nach dem, wo der Wagen gestanden hat, wieviel Blätter usw. sich angesammelt haben kann ein ganz schön dicker Klops rausfallen. Wenn dann klares Wasser kommt alles wieder schön verschließen und verklipsen. Fertig! Ich hoffe, dass nun alle Klarheiten beseitigt sind.

Tausend Dank an Aubroehr für diesen Beitrag - um an die Wasserkanäle zu gelangen folgender Beitrag von KSB:


1. Kunststoffabdeckung der Mutter der Wischerarme abhebeln

2. Muttern mit Ratsche und Nuß SW14 lösen - Wischerarme abnehmen - Position der Wischer merken !

3. Die Nieten links und rechts entfernen (z. B. mit einer abgewinkelten Spitzzange *)

   Kommentar von fkr: Einfach das mittlere Teil runterdrücken, dann lässt sich die Niete ohne Werkzeug ganz einfach nach oben rausziehen.

4. Achtung: nachfolgend aufpassen, mit den Ecken der Motorhaube keine Kratzer am Kunststoff zu verursachen

5. Motorhaube auf

6. Kunststoffwanne (geteilt) vorsichtig herausfummeln

7. alle´n Dreck, der in nächster Zeit in die Öffnungen wandern könnte, entfernen

8. Wasserkanäle spülen (siehe Wiki)

9. alles wieder zusammenbauen

10. Scheibenwischer prüfen !

  • ) Nachtrag: Niet mit der Zange fassen und die durch die Abwinklung nach oben stehenden Griffe als Hebel nutzend nach unten drücken.